ahoj

ahoj Görlitz Gründungslabor dient der nachhaltigen Förderung von unternehmerischen Fähigkeiten und Gründungsvorhaben in Görlitz und Umgebung, insbesondere in den Bereichen Kultur- und Kreativwirtschaft/-tourismus und Soziales. Das Gründungslabor ist Ankerpunkt und gemeinschaftlich genutzter Arbeits- und Veranstaltungsort, in dem:

–     mit verschiedenen Veranstaltungsformaten potenzielle Gründer:innen auf das Angebot aufmerksam gemacht und Anlässe für Begegnungen und Austausch mit Gleichgesinnten geschaffen werden.

–     der notwendige Mut, Gründergeist und eigenes Engagement aktiviert und in einer weiteren Begleitung zu einer tragfähigen Geschäftsidee entwickelt wird.

–     der Wissensaustausch/ -transfer und die frühe Anregung unternehmerischer Fähigkeiten für junge Menschen zwischen 14 – 25 Jahren durch das Projekt ausgebaut werden sollen.

Grundlage bildet zunächst das ESF-Nachfolgeprojekt „Gründer_Zeit!“ in der Innenstadt West. Seit 2021 wird das nun übergeordnete Gründerlabor ahoj Görlitz durch die DROSOS Foundation gefördert, um die in der Gründer_Zeit! geschaffenen innovations- und gründungsförderlichen Rahmenbedingungen nachhaltig verankern und regional weiter ausweiten zu können.

Zudem wird für den Gründungslaborbetrieb ein eigener organisationaler Rahmen aus der bestehenden Gemeinschaft (Trägerverbund) geschaffen, um den Grundbetrieb zu sichern und die Nachhaltigkeit des Vorhabens durch neue Geschäftsbereiche zu gewährleisten.

Das kollaborative Ziel von ahoj besteht zum Einen aus der neu formierten Gemeinschaft bereits existierender Gründungsorganisationen/-menschen im Trägerverbund (Community organisieren/ Organisationsperspektive: Genossenschaft/Netzwerkstelle) an die bestenfalls die jungen Gründungsinitiativen andocken können. Darüber hinaus werden die existierenden Perspektiven und Kontakte im ahoj-Umfeld systematisch eingebunden. Die Jury, die ebenfalls aus branchenübergreifenden Mitgliedern aktiviert werden konnte (Industrienah, Kreisentwicklung, Bildungssektor) vermittelt diese Kompetenz-Vielfalt an die Gründerinnen und Gründer. Dadurch soll die regionale Qualität der Reichweite diverser Knowhow-Felder sichergestellt werden und langfristig in unternehmerische Initiativen einfließen: Vorbildcharakter, Transfer-Charakter, Unterstützungsqualitäten.